2 Siege zum 2. Advent – NBBL und JBBL bleiben im Playoff-Rennen

Foto: Sven Kuczera Photography

2 Siege zum 2. Advent – NBBL und JBBL bleiben im Playoff-Rennen

Der zweite Adventssonntag 2018 stand in der Sporthalle Gießen-Ost ganz unter dem Motto Jugend-Basketball. Die JBBL- und NBBL-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers traten zu wichtigen Heimspielen an. Dabei wurde sowohl das U16- als auch das U19-Team seiner Favoritenrolle gerecht. Durch die zwei Siege halten beide Nachwuchsmannschaften der 46ers Anschluss an die Playoff-Plätze.

NBBL: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – BG Göttingen Juniors 83:65 (49:37)

Viertelergebnisse: 20:19, 29:18, 13:15, 21:13

Es dauerte ein paar Minuten, bis die 46ers gegen den Tabellenletzten aus Göttingen ins Spiel kamen. Beim Stand von 3:11 war es Nicolas Lagerman, der das Team mit seinem Dunking wachrüttelte. Mit dieser Energie übernahm das Team von Venelin Berov die Partie und erspielte sich eine 20:19-Führung. Doch wie bereits in den ersten zehn Minuten, begannen die Veilchen stark aus der Distanz und eroberten die Führung zurück. Erneut steigerten sich die Gastgeber im Viertelverlauf und verteidigten konzentrierter. Aus dieser guten Verteidigung resultierten einige Punkte im Schnellangriff und die Führung der 46ers wuchs bis zur Halbzeit auf 49:37.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie etwas und beide Seiten suchten nach guten Offensivaktionen. Gerade die Gäste legten defensiv an Intensität zu und verhinderten einfache Abschlüsse der 46ers. Die Führung schmolz vor den finalen zehn Minuten jedoch nur auf 62:52. Dort legten die Lahnstädter ihrerseits in der Verteidigung zu und konnten einige Punkte aus der Transition verzeichnen. Auch drei Göttinger Auszeiten innerhalb von fünf Minuten änderten nichts daran, dass die Gießener den Vorsprung über die 20 Punkte-Marke brachten. Einige Unkonzentriertheiten verhinderten in der Schlussphase, dass der Erfolg höher ausfiel als das 83:65 am Ende.

Alle zwölf eingesetzten Spieler trugen Punkte zum gelungenen Jahresausklang bei. Vor allem am Brett dominierte die Berov-Truppe und griff sich jeden dritten eigenen Fehlwurf ab. Die NBBL-Mannschaft der 46ers beendet das Kalenderjahr 2018 damit auf dem sechsten Platz. Eine ausgeglichene Bilanz von vier Siegen und vier Niederlagen weisen auch die auf dem vierten Rang, der die Playoff-Qualifikation bedeutet, stehenden RheinStars Köln auf.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Tim Schneider (6 Punkte), Paul Carl (6), Nicolas Lagerman (4), Robin Njie (7), Sebastian Brach (4), Till Wagner (6), Liam Hübener (2), Paul Schneider (4), Henrik Kalusche (1), Jannis Hahn (23), Daniel Thurau (5), David Amaize (15, 8 Rebounds)

Nächste Partie: Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS – ROTH Energie BBA GIESSEN (Samstag, 05.01.2019, 13:00 Uhr, Basketball City Mainhattan)

JBBL: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Young Gladiators Trier 82:59 (43:37)

Viertelergebnisse: 29:18, 14:19, 13:11, 26:11

Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers bleiben weiterhin schärfster Verfolger der Playoff-Plätze in der JBBL-Relegationsgruppe 3. Die Mannschaft von Marcus Krapp setzte sich gegen die Young Gladiators Trier mit 82:59 durch. Dem jüngsten 46ers-Team gelang mit 12:4 ein guter Start. Der frühe Vorsprung konnte bis zur Viertelpause sogar noch auf 29:18 ausgebaut werden. Im zweiten Abschnitt packten die Trierer dann wie erwartet den Distanzwurf aus. Doch die 46ers ließen sich von den vier Dreiern der Römerstädter nicht aus dem Konzept bringen und gingen mit einem 43:37 in die Pause.

Nach der Halbzeit kamen beide Teams ohne Rhythmus zurück aufs Feld. Das Akademie-Team konnte so seinen Vorsprung leicht auf 56:48 ausbauen. Und wie das Spiel begonnen hatte, so beendeten die Gießener die Partie auch. Konzentriert in der Verteidigung und mit guten Aktionen im Abschluss setzten sie sich langsam aber sicher von den Gästen ab. Am Ende stand mit 82:59 der dritte Sieg im dritten Relegationsspiel zu Buche.

Im letzten Spiel vor der Weihnachtspause wartet nun ein harter Brocken auf die U16-Mannschaft der GIESSEN 46ers. Am kommenden Sonntag geht die Reise zu den gegen die Relegationsgegner bislang ungeschlagenen RheinStars Köln, die weiterhin vor Würzburg und Gießen die Tabelle anführen.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Lorenz Klippel (10 Punkte, 6 Assists, 4 Steals), Hanno Kotulla, Yuma Janeck (19), Nils Graf, Christopher Herget (6), Lennox Burghard (2), Vincent Sucke (2), Tim Zygankow, Tom Nitsche (2), Matti Thormeier (14), Tristan Göbel (8), Hannes Bergmann (19, 12 Rebounds)

Nächste Partie: RheinStars Köln – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Sonntag, 16.12.2018, 12:30 Uhr, ASV-Sporthalle)

Letzte News