3. Heimspieltag der GIESSEN 46ers – Round about

Foto: Richard Stephan - der Stadtfotograf

3. Heimspieltag der GIESSEN 46ers – Round about

Die 3.635 Zuschauer in der Sporthalle Gießen-Ost hatten ihr Kommen am vergangenen Samstag nicht bereut. Beim 97:88-Heimsieg der GIESSEN 46ers lieferten beide Mannschaften eine tolle Vorstellung ab und so blieb es bis ins Schlussviertel spannend.

Sponsor of the Day 

Beim dritten Heimauftritt der GIESSEN 46ers war der neue Premium-Partner milch & zucker der Presenter des sechsten easyCredit Basketball Bundesliga-Spieltags. Die Fans hatten dabei die Gelegenheit sich über freie Stellen beim Promotionstand im Foyer zu informieren.

CURSOR-46ers-Lounge

Nach reger Beteiligung beim Gewinnspiel durften sich diesmal zwei glückliche Damen über den exklusiven Sitz am Spielfeldrand feuen. Mit einer offenfrischen Pizza von Pizza Wolke wurden auch die kulinarischen Genüsse erfüllt.

ROTH Energie Fassbreak

Die Mittellinie war von zwei jungen Herren besetzt. Beide schienen treffsicher, doch es wurde nur jeweils der Rand der Tonne getroffen. Das knappe Scheitern wurde mit einem 25€ Tankgutschein versüßt. Somit gab es an diesem Tage keine 200€ Ausschüttung.

Tom & Sally´s Moneyshot

Es ging um 300€ – und der Jackpot wäre beinah fällig gewesen. Doch der Ball tänzelte auf der Reuse und entschied sich für die falsche Seite des Korbes. So geht es beim nächsten Heimspiel um 400€.

46ers-Youngsters

Der Bereich der jungen 46ers-Fans hatte passend zum Spitzenspiel 46 Kinder zu Besuch. Dabei feierten wieder zwei Kinder ihren besonderen Ehrentag. Zudem nahm eine weitere große Kids-Gruppe das Angebot wahr. Nach Ende des Spiels stellten sich die strahlenden Sieger Larry Gordon und John Bryant mit den Kindern gemeinsam der Fotokamera, um einige Erinnerungen festzuhalten.

Wer auch mal gerne dabei sein möchte, bekommt hier alle Informationen.

DEIN Hammer des Spiels

Das vergangene Voting ging zu Gunsten von Szene 1 aus. In dieser spielte Center John Bryant ein Back-door-Anspiel zu dem durchstarteten Brandon  Thomas, der den Ball per Dunking in die Reuse hämmerte. Der siegreiche Teilnehmer des Votings nahm den hochwertigen Hammer entgegen und verfolgte anschließend die Partie dank Freikarten live von der Tribüne.

Die Wahl für diesen Spieltag präsentiert von Faber & Schnepp zu „DEIN Hammer des Spiels“ ist bereits in eine neue Runde gestartet. Die Abstimmung findet exklusiv nur in der 46ers-App statt.

MERKUR Kids

Die Einlaufkinder bestanden aus der U10 des BBLZ. Kleine Basketballer, die den Stars der 46ers nachahmen möchten. Die aufgeregten Kids erhielten noch im Anschluss der Partie die Gelegenheit einige Fotos mit ihren Lieblingsakteuren zu schießen.

Besonderheiten

Foto zeigt: Bjarne Kraushaar I Quelle: Richard Stephan – der Stadtfotograf

In der Partie traf der beste Rebounder der Liga auf den besten Scorer. John Bryant (17 Punkte, 9 Rebounds) und Will Cummings (17 Punkte, 6 Assists) machten ihren aktuellen Titeln alle Ehre und zeigten jeweils ein gutes Spiel. Zudem war Rickey Paulding zu Gast, der wieder einmal als beliebtester Spieler im deutschen Basketball-Oberhaus gewählt worden war. Auch Hans Heß bekannte sich in der GAMETIME als Fan des US-Amerikaners.

Oli der 46ers-Wischer hatte bei diesem intensiven Spiel doch allerhand zu tun und musste mehrmals das Parkett reinigen. Ein schweißtreibender Job, den Oli mit Bravour bewältigte.

Auch der Youngster Bjarne Kraushaar hatte nach seiner Vertragsverlängerung im 3. Viertel sein Debüt in dieser Saison. Der junge Point Guard bescherte den Mittelhessen die zwischenzeitliche Führung von +6. In gerade einmal drei Minuten brachte es der Spielmacher auf fünf Zähler und einem Assist.

John Bryant krallt sich den 2.500 Rebound

Der 46ers-Kapitän schaffte gegen Oldenburg insgesamt 9 Rebounds. Der dritte Abpraller der in seinen Händen landete, war die Nummer 2.500 in seiner persönlichen BBL-Geschichte.

Hallenmagazine GAMETIME

Das Hallenmagazin GAMETIME beinhaltete den Rookie Siyani Chambers. Der US-Amerikaner berichtete von der Teamchemie und plauderte über seine schnelle Eingewöhnung in Gießen und in die BBL.

Match-up des Tages

Es war das erwartete Match-up zwischen John Bryant und Rasid Mahalbasic. Die beiden Big Men waren von Anfang an präsent und es wurde ein intensives Duell. Bereits zur Halbzeit hatte Bryant sieben Punkte und sieben Rebounds auf dem Konto. Auf der anderen Seite hatte Mahalbasic bereits zehn Zähler erreicht und dazu ebenfalls sieben Rebounds geschnappt. Am Ende stand es in der Statistik: Mahalbasic (20 Punkte, 10 Rebounds); John Bryant (18, 9). Ein vermeintlich leichter Vorteil für den Big Man der Donnervögel, doch der Gießener hängte Nathan Booth (4 Fouls), Rasid Mahalbasic (3) und Till Isemann (5 Fouls) einige Fouls an, die Letzteren in der Schlussphase vom Feld stellte.

Foto zeigt (v.l.): Stefan Koch und Max Landis I Quelle: Richard Stephan – der Stadtfotograf

Max Landis mit Bestwert

Der Scharfschütze vom Dienst stellte seinen persönlichen BBL-Bestwert auf und war gleichzeitig des beste Korbjäger des gesamten Spieltags. Bei einer Quote von 83% von jenseits der Dreipunktelinie erzielte Max Landis insgesamt 32 Punkte. Dabei hatte er mit seinen Backcourt-Kollegen Schwerstarbeit gegen den starken Will Cummings zu erledigen.

Ehrung der Clemens-Brentano-Schule

Die Clemens-Brentano-Schule aus Lollar wurde für ihr Engagement gegen Rassismus geehrt. Die Partnerschule der 46ers erhielt dabei eine Ehrung in der Halbzeitpause und die Schüler sowie Lehrer bekamen ihren großen Auftritt auf dem Parkett und eine Menge Applaus für diese Botschaft.

Letzte News