Auswärtswochenende für die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Einzig die JBBL kommt mit Punkten nach Hause

Foto: Sven Kuczera Photography

Auswärtswochenende für die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Einzig die JBBL kommt mit Punkten nach Hause

Ein besinnliches erstes Adventswochenende war für die Teams der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers nicht drin. Alle drei Teams waren zum Auftakt des Dezembers auswärts gefordert. Dabei kehrte allerdings nur die JBBL-Mannschaft mit einem Erfolg zurück an die Lahn. Die Teams der NBBL und U18 mussten sich den in der Tabelle besser platzierten Gastgebern geschlagen geben. Am 2. Adventswochenende warten dann jedoch drei Heimspiele auf den 46ers-Nachwuchs.

NBBL: TSV Bayer 04 Leverkusen – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers 85:70 (33:31)

Viertelergebnisse: 17:14, 16:17, 30:17, 22:22

Keine leichte Aufgabe hatte die NBBL-Mannschaft nach ihrem spielfreien Wochenende. Gegen körperlich überlegene Leverkusener startete das Team von Coach Venelin Berov couragiert in die Partie und bot dem Favoriten in den ersten 20 Minuten Paroli. Die Mannschaft setzte die Vorgaben ihres Trainers um und ging mit einem knappen 31:33-Rückstand in die Kabine.

Doch nach dem Seitenwechsel folgte der Einbruch. Ein 13:0-Lauf der Bayer-Truppe schien die Vorentscheidung zu bedeuten. Die 46ers-Youngster zeigten aber Moral und konterten im vierten Abschnitt mit einem 10:0-Lauf, der sie auf 60:65 in Schlagdistanz brachte. Doch während die Gießener nur vier ihrer 27 Dreier verwandeln konnten, zog Leverkusen endgültig davon. Auch weil die Rheinländer das Reboundduell deutlich mit 50:29 für sich entschieden.

Doch trotz der 70:85-Niederlage sah Berov neben der guten ersten Halbzeit auch Verbesserungen im Aufbau. Die Spieler des jüngsten Jahrgangs passten gut auf den Ball auf und leisteten sich nur 12 Ballverluste. Durch die vierte Saisonniederlage bleiben die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers im Mittelfeld der Hauptrundengruppe. Der Rückstand auf den vierten Platz, der die Playoff-Teilnahme bedeuten würde, beträgt weiterhin vier Punkte.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Tim Schneider (3 Punkte), Nicolas Lagerman (12), Robin Njie (1), Sebastian Brach (4), Till Wagner (13), Liam Hübener (6), Paul Schneider (2), David Amaize (10), Jannis Hahn (12), Daniel Thurau (7), Henrik Kalusche

Nächste Partie: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – BG Göttingen Juniors (Sonntag, 09.12.2018, 15:00 Uhr, Sporthalle Gießen-Ost)

JBBL: Phoenix Hagen Youngsters – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers 53:62 (28:37)

Viertelergebnisse: 12:11, 16:26, 7:11, 18:14

Am zweiten Spieltag der Relegation ging es für die Jung-Gießener zu den Phoenix Hagen Youngsters. Nach einem Start mit Problemen im Abschluss, spielten die Akademiker ihre Größenvorteile unter dem Korb gut aus und legten den Grundstein für einen Zwischenspurt im zweiten Viertel. Dank des 8:0-Laufes nach einer Viertelstunde führte das BBA-Team zur Halbzeit mit 37:28.

In einem sehr intensiven und teilweise auch harten Spiel, gelang es dem Team von Marcus Krapp auch im dritten Viertel weiter guten Basketball zu spielen. Die Hagener Topscorer hatten die Gäste unter Kontrolle und setzten sich dank aufmerksamer Verteidigung weiter auf 48:34 ab. Fünf Minuten vor dem Ende versuchte Hagen mittels Pressverteidigung das Comeback. Die Westfalen verkürzten der Rückstand dadurch auch auf fünf Punkte, doch die 46ers-U16 zeigte von der Linie keine Nerven und brachte den 62:53-Sieg in trockene Tücher.

Durch den zweiten Sieg im zweiten Relegationsspiel bleiben die BBA 46ers unter den Top3 der Relegationsgruppe 3 und bauen das Polster auf Verfolger Hagen aus. Da auch Würzburg beim nächsten 46ers-Gegner Trier gewinnen konnte, steht die Krapp-Truppe allerdings weiterhin hinter den Franken, die den letzten Playoff-Platz belegen.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Lorenz Klippel (6 Punkte), Hanno Kotulla (1), Yuma Janeck (5), Nils Graf (3), Christopher Herget (8, 6 Assists), Lennox Burghard (3), Vincent Sucke (5), Tom Nitsche (6), Matti Thormeier (4, 10 Rebounds), Tristan Göbel (2), Hannes Bergmann (19, 17 Rebounds)

Nächste Partie: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Young Gladiators Trier (Sonntag, 09.12.2018, 12:30 Uhr, Sporthalle Gießen-Ost)

U18: Eintracht Frankfurt 1 – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers 69:61 (37:21)

Viertelergebnisse: 17:14, 20:7, 12:24, 20:16

Nach der klaren Heimniederlage gegen die Eintracht am ersten Spieltag, starteten die 46ers ins Rückspiel konzentriert und führten schnell mit 6:0. Nach einer Frankfurter Auszeit entwickelte sich ein offenes Viertel, das mit 17:14 an die Gastgeber ging. Doch im zweiten Abschnitt folgte der Bruch im Gießener Spiel. Ohne Fastbreaks und gutes Setplay erlaubten sie eine Frankfurter Halbzeitführung von 37:21.

Mit Aggressivität auf beiden Enden des Parketts kämpfte sich das Team von Ivica Piljanovic jedoch zurück in die Partie. Durch wechselnde Verteidigungen kam seine Mannschaft vier Minuten vor dem Ende sogar zum 56:56-Ausgleich. Doch nach einer Frankfurter Auszeit verlor das Akademie-Team den Rhythmus und musste sich erneut mit 69:61 geschlagen geben.

Trotz der Leistungssteigerung reichte es für die junge U18-Truppe nicht zum vierten Saisonsieg. Mit drei Siegen aus zehn Spielen rangieren die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers auf dem siebten Tabellenplatz.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Tom Nitsche (4 Punkte), Karl Maruschka (15), Yuma Janeck (2), Fritz Rostek (8), Lennox Burghard (3), Witas Kerlach (4), Nicolai Sann (2), Matti Thormeier (8), Philipp Bötz (7), Hannes Bergmann (8)

Nächste Partie: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – BC Wiesbaden 1 (Samstag, 08.12.2018, 16:00 Uhr, Sporthalle der Theodor-Litt-Schule)

Letzte News