Derbysieger Brandon Thomas spielt weiter an der Lahn – 46ers verlängern mit erfahrenem Sympathieträger

Foto: Richard Stephan - der Stadtfotograf

Derbysieger Brandon Thomas spielt weiter an der Lahn – 46ers verlängern mit erfahrenem Sympathieträger

Als Brandon Thomas am vergangenen Samstag nach dem Derbysieg gegen die FRAPORT SKYLINERS in der heimischen Sporthalle Gießen-Ost die Fahne vor den singenden Fans schwang, waren die Verhandlungen mit dem erfahrenen Guard schon weit vorangeschritten. Nun haben sich die GIESSEN 46ers und der vermeintliche Ersatz des langzeitverletzten David Bell auf eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags geeinigt. Der US-Amerikaner unterschreibt bei den Mittelhessen einen Kontrakt bis zur easyCredit BBL-Spielzeit 2020/21.

„Brandon Thomas hat sich sofort mit unserem Club identifiziert und eine ganz wichtige Führungsrolle eingenommen. In den letzten Wochen hat er seine sportliche Qualität unter Beweis gestellt und auch menschlich passt er perfekt zum Club. Wir freuen uns sehr, Brandon die kommenden zweieinhalb Saisonspielzeiten bis 2021 an Bord zu haben“, so Geschäftsführer Heiko Schelberg.

„Ich freue mich, dass Brandon für die nächsten zweieinhalb Jahre unterschrieben hat. Er ist ein Vollprofi, der uns sowohl mit seiner variablen Spielweise weiterbringt und auch mit seinem Charakter 100-prozentig zu uns passt“, ergänzt Cheftrainer Ingo Freyer.

„Ich glaube, dass dieser Club viel Potential für einen kommenden Erfolg aufweist, was im Basketball nicht so üblich ist. Ich werde mein Bestmögliches für mein Team und die Stadt geben, um dieses Potential auszuschöpfen“, sagt Brandon Thomas. „Ich bin sehr dankbar, jeden Tag mit meinen Teamkollegen und unseren Coaches teilen zu können. Dabei möchte ich ein großes Dankeschön an die gesamte GIESSEN 46ers-Organisation und die Fans für ihre großartige Unterstützung aussprechen.“

Nach dem schmerzlichen Ausfall von David Bell in der Vorbereitung kam Brandon Thomas in die Universitätsstadt und gehört seitdem zum festen Gefüge von Cheftrainer Ingo Freyer. Der spielintelligente US-Amerikaner startete in allen acht Ligabegegnungen und im Pokal von Anfang an. Dabei spult der Routinier knapp 34 Minuten Spielzeit ab und beeindruckt durch seine Treffsicherheit. Der mit 14.9 PpS derzeit zweitbeste Scorer der Mittelhessen trifft jenseits des Perimeters zu 55.9% und hat insgesamt eine Wurfquote von 60.8% aufzuweisen. Zudem verteilt er 3.0 Assists pro Spiel und pflückt sich 2.6 RpS vom Brett. Doch nicht nur auf dem Parkett weiß der BBL-erfahrene Akteur zu überzeugen. Auch abseits des Spielfeldes hilft er vor allem seinen jungen Teamkameraden weiter.

Somit hat neben dem Eigengewächs Bjarne Kraushaar sowie den Coaches Ingo Freyer und Steven Wriedt mit Brandon Thomas ein weiterer wichtiger Bestandteil der 46ers seinen Vertrag vorzeitig verlängert.

Die GIESSEN 46ers möchten sich bei allen Personen und Unternehmen, die diese Vertragsverlängerung ermöglicht haben, recht herzlich bedanken.

Letzte News