Freyer und Wriedt bleiben Gießener – 46ers verlängern mit Trainer-Duo um zwei Spielzeiten

Foto: Richard Stephan - der Stadtfotograf

Freyer und Wriedt bleiben Gießener – 46ers verlängern mit Trainer-Duo um zwei Spielzeiten

Pünktlich zum anstehenden Hessenderby am kommenden Samstagabend vermeldeten die GIESSEN 46ers bei ihrer heutigen Pressekonferenz im Hotel Tandreas eine positive Nachricht: Cheftrainer Ingo Freyer unterschrieb vergangenen Donnerstag seinen Vertrag und verlängert somit die Zusammenarbeit um weitere zwei Spielzeiten. Sein langjähriger Assistenztrainer, Steven Wriedt, wird ihm in dieser Zeit ebenfalls wieder zur Seite stehen. Auch er unterschrieb vergangene Woche für zwei Spielzeiten.

46ers-Geschäftsführer Heiko Schelberg (links) und Cheftrainer Ingo Freyer (rechts) Foto: Richard Stephan – der Stadtfotograf

„Wir waren schon bei der Verpflichtung von Ingo Freyer im Frühjahr 2017 absolut überzeugt, dass er der richtige Cheftrainer für uns sein wird. Er hat in der letzten und auch in dieser Spielzeit bewiesen, dass er eine Mannschaft zusammenschweißen kann, die seine Mentalität auf dem Parkett verkörpert“, so Geschäftsführer Heiko Schelberg. „Unsere Zusammenarbeit beruht auf Vertrauen, Loyalität und auf einer visionären Ausrichtung. Ingo ist eine gestandene Persönlichkeit mit einem selten gewordenen Charakter. Auch unsere sportlichen Bereiche unterhalb der ersten Mannschaft – ob ProB, NBBL oder JBBL – gestaltet er aktiv mit. Wir freuen uns sehr über die Vertragsverlängerung mit Ingo und sind uns sicher, dass wir mit ihm zusammen die Zukunft des Gießener Basketballs weiter ausbauen können. Die Weiterverpflichtung ist somit der Grundstein für weitere Kontinuität und Planungssicherheit bei den GIESSEN 46ers.“

„Ich fühle mich hier in Gießen sehr wohl und arbeite gerne mit allen Beteiligten weiter hart daran, den Club und somit den Basketballsport in Gießen weiterzuentwickeln“, so Cheftrainer Ingo Freyer.

Freyer feierte in der vergangenen Jubiläumssaison seinen Einstand bei den Mittelhessen und sicherte mit seinem neu zusammengestellten Team souverän den Klassenerhalt. Dabei konnte er gemeinsam mit den 46ers einige große Erfolge erzielen, wie etwa die beiden Derbysiege gegen die FRAPORT SKYLINERS oder den spektakulären Heimsieg über ALBA BERLIN.

Auch der Auftakt der laufenden easyCredit Basketball-Saison 2018/19 kann sich sehen lassen. Der Freyer-Truppe gelang ein sehr guter Start, der sich nicht zuletzt durch die beiden Auswärtssiege in Ulm und Würzburg oder den spannenden Heimsieg gegen die EWE Baskets Oldenburg widerspiegelt. Insgesamt stand der Cheftrainer bisher in 41 Pflichtspielen in der 46ers-Coaching-Zone und konnte 21 davon siegreich gestalten. Aktuell stehen die GIESSEN 46ers gemeinsam mit ihrem Trainergespann auf einem hervorragenden vierten Rang im deutschen Basketball-Oberhaus.

Letzte News