GIESSEN 46ers verabschieden Kapitän – Cameron Wells zieht es nach Italien

Foto: Richard Stephan - der Stadtfotograf

GIESSEN 46ers verabschieden Kapitän – Cameron Wells zieht es nach Italien

Die GIESSEN 46ers und Cameron Wells gehen nach drei intensiven Spielzeiten, ab der kommenden Saison, getrennte Wege. Den Spielmacher der Mittelhessen zieht es nach dem Aufstieg aus der 2. Basketball-Bundesliga ProA und zwei neunten Plätzen in der easyCredit BBL, nach Italien. Dort schließt sich der US-Amerikaner dem Team von Pallacanestro Varese aus der Serie A an.

Cameron Wells: „Dankeschön, Gießen! Ich habe mich hier immer heimisch gefühlt und danke euch für eure tolle Unterstützung in den letzten drei Jahren. Danke an den Club, Denis Wucherer und all meinen Mitspielern. Ich wäre jetzt nicht dieser Spieler, wenn ihr nicht gewesen wäret. Meine Liebe ist immer rot!“

Der Point Guard des deutschen Traditionsclubs absolvierte in der 1. und 2. Liga, insgesamt 103 Partien für die 46ers. In der vergangenen BBL-Saison ging er 33-mal als Starter auf das Parkett und war mit 14.0 Zählern im Schnitt, bester Scorer seiner Mannschaft. Zudem legte Wells in knapp 30 Minuten Spielzeit 4.1 Assists auf und schnappte sich 2.8 Rebounds pro Partie, was ihn zum effektivsten Spieler des 46ers-Teams machte. Diese guten Leistungen in der Spielzeit 2016/17, avancierten den 28-Jährigen zum All-Star und erbrachten ihm die Teilnahme am Dreier-Contest beim ALLSTAR Day 2017.

Die GIESSEN 46ers wünschen ihrem Kapitän Cameron Wells alles Gute für die Zukunft – Erfolg, Glück und Gesundheit!

Letzte News