GIESSEN 46ers verstärken sich mit routiniertem Guard – David Bell soll die gewisse Coolness bringen

Foto: Marco Kessler l Mediashots

GIESSEN 46ers verstärken sich mit routiniertem Guard – David Bell soll die gewisse Coolness bringen

Nach Larry Gordon haben die GIESSEN 46ers mit dem routinierten David Bell wiederrum ein bekanntes Gesicht verpflichtet. Der Ex-Hagner ist ein weiterer alter Mitstreiter von Cheftrainer Ingo Freyer und erhält einen Kontrakt über eine Spielzeit. Der 37-jährige Guard ist der zehnte Spieler im Roster der Mittelhessen für die kommende easyCredit Basketball Bundesliga-Saison 2018/19.

Ingo Freyer (Cheftrainer GIESSEN 46ers): „David gibt uns auf den kleinen Positionen eine Menge Erfahrung und passt daher gut zu unseren talentierten Guards. Mit Toughness, Leidenschaft, Zielstrebigkeit und nicht zuletzt seinen Führungsqualitäten kann er ein ganzes Team mitreißen. Es ist schön, dass wir so einen gestandenen Spieler nach Gießen holen konnten.“

David Bell hat eine bewegte Basketball-Vita vorzuweisen. Zuletzt agierte der Routinier in Italien, wo er für zwei Clubs auflief. Bei Andrea Costa Imola in der italienischen Serie A2 absolvierte der ausgewiesene Scorer 30 Spiele und erzielte bei einer Einsatzzeit von knapp 29 Minuten pro Partie 15.9 Zähler. Zuvor war er für eine Spielzeit in der Serie A und der Basketball Champions League zuhause. Mit Dinamo Banco di Sardegna Sassari bestritt Bell 22 Ligaspiele und zwölf Begegnungen auf internationalem Parkett, wo er jeweils im Schnitt 12 Punkte in 23 Minuten ablieferte.

Doch mit dem gebürtigen Kalifornier wird im Wesentlichen ein deutscher Club in Verbindung gebracht – Phoenix Hagen. Für die Feuervögel bestritt er insgesamt 175 BBL-Spiele und zeigte in vielen Begegnungen seine Wertigkeit. In diesem Jahr kam ihm die Ehre zuteil, dass sein Trikot mit der Nummer „Fünf“ in der Ischelandhalle aufgehängt wurde. Die dekorierte Hagener-Legende produzierte in fünfeinhalb Jahren 2.857 Punkte, 492 Rebounds und verteilte 648 Vorlagen.

Während seinen Profi-Stationen in Italien, Deutschland, Niederlande, Finnland oder der Schweiz gefiel Bell als Punktelieferant, der zumeist mit zweistelligen Werten auftrumpfen konnte. Durch sein intelligentes und engagiertes Spiel konnte der US-Amerikaner bei seinen vorherigen Clubs als Publikumsliebling viele Sympathiewerte einsammeln.

Aktueller Kader der GIESSEN 46ers (easyCredit BBL-Saison 2018/19, Stand 29.06.2018):
David Bell, Larry Gordon, John Bryant, Max Landis, Jeril Taylor, Bjarne Kraushaar, Alen Pjanic, Leon Okpara, Mahir Agva, Benjamin Lischka, Steven Wriedt (Assistenztrainer), Ingo Freyer (Cheftrainer)

Spielerdaten:
David Bell
Geboren am 20.06.1981, Oakland, Kalifornien (USA)
Nationalität: amerikanisch
Position: Point Guard / Shooting Guard
Größe: 188 cm
Gewicht: 90 kg

Stationen als Spieler:
Seit 2018 GIESSEN 46ers
2017-2017 Andrea Costa Imola (ITA)
2016-2017 Dinamo Sassari (ITA)
2012-2016 Phoenix Hagen
2011-2012 GasTerra Flames Groningen (NED)
2010-2011 Phoenix Hagen
2008-2010 Dakota Wizards (USA)
2008 Champagne Chalons-Reims (FRA)
2007 Dodge City Legend (USA)
2006-2007 Butte Daredevils (USA)
2006 Kouvolan Kouvot (FIN)
2005 Union Neuchatel Basket (CHE)
2004-2005 Lausanne Morges Basket (CHE)
2001-2003 Montana Grizzlies Basketball (USA)
1999-2001 Porterville College (USA)

Letzte News