NBBL hält Fahne der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers hoch

Foto: Sven Kuczera Photography

NBBL hält Fahne der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers hoch

Am großen Heimspiel-Wochenende der GIESSEN 46ers konnten es nur die NBBL-Jungs der BBL- und ProB-Mannschaft gleichtun und einen Sieg einfahren. Gegen Bonn/Rhöndorf feierte das Team um Tim Köpple einen ungefährdeten Sieg und bleibt weiter Hagen auf den Fersen, die den letzten Playoff-Platz belegen. Für die JBBL- und die U18-Mannschaft gab es gegen die jeweils favorisierten Gäste kein Erfolgserlebnis.

NBBL: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Team Bonn/Rhöndorf 94:60 (53:27)

Viertelergebnisse: 30:12, 23:15, 20:22, 21:11

Einen klaren Sieg konnten die NBBL-Jungs der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers am Sonntag gegen das Team Bonn/Rhöndorf feiern. Von Beginn an ging das Team von Trainer Venelin Berov konzentriert und aggressiv in der Verteidigung zu Werke. Bereits beim Stand von 7:2 nahm Bonns Trainer die erste Auszeit. Doch sein Team fand kein Mittel gegen die bissige Defense der 46ers. Fünf Steals in den ersten zehn Minuten brachten die BBAler um Tim Köpple immer wieder in gute Situationen im Angriff. So stand es nach dem ersten Viertel bereits 30:12.

Die Gäste kamen zwar mit mehr Energie aus der kurzen Pause, doch Gießen behielt weiterhin die Kontrolle über das Spiel. Neben Köpple war es vor allem Jannis Hahn, der die Gießener Offensive trug. 19 Punkte erzielte er bis zur Halbzeit und traf dabei fünf Dreier. Nach dem 53:27-Halbzeitstand setzte die U19 der 46ers noch etwas drauf. Mit einer 30 Punkte-Führung im Rücken wechselte Berov in der Folge viel durch, der klare Sieg geriet dabei allerdings niemals in Gefahr. Durch den 94:60-Erfolg halten die BBA 46ers Anschluss an die Playoff-Plätze.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Paul Carl, Tim Köpple (23 Punkte), Tim Schneider (6), Nicolas Lagerman (10), Robin Njie (4), Sebastian Brach (6,6 Steals), Henrik Kalusche, Liam Hübener (2), Fabian Baumgarten (12), Jannis Hahn (21), Daniel Thurau (2), David Amaize (8)

Nächste Partie: EWE Baskets Juniors – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Sonntag, 17.02.2019)

JBBL: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – RheinStars Köln 67:86 (38:44)

Viertelergebnisse: 19:17, 19:27, 17:20, 12:22

Nach dem Sieg in Trier ging die JBBL-Mannschaft mit Selbstvertrauen in die Partie gegen Tabellenführer Köln. Dabei machte sich im ersten Viertel noch nicht das Fehlen von Hannes Bergmann bemerkbar. Der beste Rebounder und zweitbeste Scorer des Teams musste das Spiel gesperrt von außen betrachten. Die Mannschaft von Marcus Krapp agierte gegen den Favoriten gut und führte nach dem ersten Durchgang mit 19:17. Auch zu Beginn des zweiten Viertels ließen sich die 46ers nicht abschütteln, obwohl die körperlich stärken Kölner den Rebound dominierten. Mit einem kleinen 7:0-Lauf setzten sich die Kölner in der Mitte des Viertels jedoch erstmals leicht ab. Während die Hausherren mit einigen Ballverlusten zu kämpfen hatten, zogen die Rheinländer davon. Den Abschluss der ersten Halbzeit setzte aber Yuma Janeck, der seine Punkte 24, 25 und 26 mit der Halbzeitsirene erzielte.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die RheinStars das Spiel. Zu oft fehlte dem Akademie-Team die Kreativität in der Offensive. Der Rückstand belief sich das Viertel über im Bereich um die 10 Punkte-Marke. So blieb die Hoffnung auf den wichtigen Sieg beim Stand von 55:64 vor dem Schlussabschnitt erhalten. Doch ein früher 9:0-Lauf der Gäste zerstreute diese endgültig. Am Ende stand das Ergebnis 67:86 auf der Anzeigetafel. Damit steht zwei Spiele vor Ende der Relegation fest, dass die BBA 46ers die Playoffs nicht mehr erreichen werden.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Lorenz Klippel (4 Punkte), Hanno Kotulla, Yuma Janeck (28), Nils Graf (2), Christopher Herget (1), Lennox Burghard (2), Vincent Sucke (10), Tom Nitsche (8), Matti Thormeier (6), Tristan Göbel (6), Dusan Nikolic

Nächste Partie: Metropol Baskets Ruhr – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Sonntag, 17.02.2019)

U18: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – TV Langen 58:68 (26:34)

Viertelergebnisse: 13:12, 13:22, 14:17, 18:17

Bereits am Samstag eröffnete die U18-Mannschaft das große Heimspiel-Wochenende. Zu Gast war mit dem TV Langen der Tabellenzweite der Oberliga Hessen. Davon ließen sich die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers erstmal nicht einschüchtern. Defensiv stoppte das Team von Ivica Piljanovic die Südhessen immer wieder und ließ nur 12 Punkte zu. Offensiv vergaben seine Jungs jedoch zu viele Chancen und im zweiten Viertel ließ dann auch die Intensität etwas nach. Mit einem 10:0-Lauf setzen sich die Langer erstmals etwas ab und gingen mit einer 26:34-Führung in die Halbzeit.

Früh in der zweiten Halbzeit legten die Gäste einen weiteren 8:0-Lauf aufs Parkett und erspielten sich so eine komfortable Führung. Während Piljanovic seinen zehn Spielern mindestens 12 Minuten Spielzeit verschaffte, robbten sich die 46ers sogar nach einem eigenen 8:0-Lauf nochmals auf acht Punkte heran. Doch am Ende stand gegen physisch starke Langener ein 58:68 auf der Anzeigetafel. Trotzdem war der Trainer zufrieden mit seinem Team, das nach einer kurzen Pause das nächste Spiel bei Tabellenführer Kronberg bestreitet.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Tom Nitsche (6 Punkt), Karl Maruschka (7), Yuma Janeck (5), Fritz Rostek (7), Lennox Burghard, Witas Kerlach (2), Nicolai Sann (7), Matti Thormeier (10), Philipp Bötz (10), Kevin Eva

Nächste Partie: MTV Kronberg – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Sonntag, 24.02.2019, 17:30 Uhr)

Letzte News