NBBL/JBBL: Urspring triumphiert

Das U19-Team der LTi 46ers Juniors kann sich damit trösten, in der Playoff-Runde der Saison 2010/2011 gegen den alten und neuen Deutschen Meister in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) ausgeschieden zu sein. Das Team ALBA Urspring sicherte sich am vergangenen Wochenende seinen vierten NBBL-Titel in fünf Jahren. Vor 2200 Zuschauern in der Ludwigsburger Rundsporthalle behielt die Mannschaft aus der Schelklinger Talentschmiede im Finale um die deutsche U19-Krone gegen den TSV Tröster Breitengüßbach mit 68:57 die Oberhand. 

Die LTi 46ers Juniors waren im Achtelfinale am Team ALBA Urspring gescheitert. Nach einer 56:74-Auswärtsniederlage hatten sich die Mittelhessen dem Meister auch beim zweiten Aufeinandertreffen in der Sporthalle Ost mit 65:82 geschlagen geben müssen.

Auch das Finale um den Titel in der U16 Jugend Basketball Bundesliga endete mit einem Triumph vom Team ALBA Urspring. Beim Top4-Turnier in Schelklingen schlugen die Gastgeber das Team von BBA Ludwigsburg vor 1700 Zuschauern mit 73:68.  

Zum MVP (wertvollsten Spieler) der NBBL-Saison 2010/2011 wurde Daniel Theis von den Junior Phantoms Braunschweig/Wolfenbüttel gewählt. Der MVP (wertvollster Spieler) der JBBL-Saison 2010/11 heißt Ismet Akpinar von den Piraten Hamburg.

Zu den Berichten über die Top4-Turniere 2011: NBBL, JBBL

Zu den Berichten über die Awards der Saison 2010/2011: NBBL, JBBL

Letzte News