Rackelo-Center rüstet sich für die Zukunft – Marian Schick im Portrait

Rackelo-Center rüstet sich für die Zukunft – Marian Schick im Portrait

Marian Schick ist der Mann mit der Nummer 14 im Kader der Depant GIESSEN 46ers Rackelos. Dass er heute unter dem Dach der GIESSEN 46ers für die zweite Mannschaft auflaufen kann, ist auch der Tatsache geschuldet, dass es ihm gelungen ist, seinen hauptberuflichen Fokus auf die mittelhessische Heimat zu verlagern. Hierbei spielt auch die beste Salatbar in Gießen City eine wichtige Rolle…

Alles begann im Sommer 2015, als Marian sich entschied, seine Basketballschuhe wieder für die Licher BasketBären in der ProB Süd der 2. Basketball-Bundesliga zu schnüren. Bis zu dieser Zeit hatte er einige Stationen in Basketball-Deutschland durchlaufen. Der damals 29-Jährige traf die Entscheidung, dem Ruf des Parketts zwar noch nebenberuflich zu folgen, seinen Fokus aber auf auch seine weitere Zukunftsplanung zu legen.

Tobias Voigt von Tom & Sally`s war es, der dem 2 Meter-Mann aus Marburg eine Chance gab und ihn im Rahmen eines Dualen Studiums in der Fachrichtung Betriebswirtschaft / Mittelstandsmanagement an der Technischen Hochschule bei sich anstellte. Somit wurde die Sache rund für Marian und er begann seine Ausbildung bei der Technischen Hochschule Mittelhessen und Tom & Sally´s.

„Das duale Studium ermöglicht mir die perfekten Voraussetzungen für meinen beruflichen Werdegang nach meiner sportlichen Karriere. Ich lege hier den Grundstein für die „Zeit danach“. Tom&Sally’s bietet mir da tolle Möglichkeiten. Wir sind ein sehr junges Unternehmen mit flachen Hierarchien in dem der Einzelne direkt Verantwortung übernehmen kann und muss. Ein bisschen wie ein Basketballteam…“, erzählt Marian Schick.

In seinen Praxisphasen durchläuft Marian die verschiedenen Unternehmensebenen von Tom & Sally`s : von der Hauptproduktion in der Großküche (jeden Morgen ab 4 Uhr werden alle frischen Gemüse- und sonstigen Rohwaren gewaschen und geschnitten; hausgemachte Dessert- und Dressingproduktion), über die Endproduktion Salatbar-Küche (Zusammenstellen der vorbereiteten Zutaten zu Salat, Sandwich und Farmergold), den Vertrieb / Lieferservice (Firmenbelieferungen zur Mittagspause von Mittelhessen bis ins Rhein-Main-Gebiet), den Vertrieb Salatbar (Verkauf an der Theke in der Salatbar), bis zur Verwaltung (Marketing, Einkauf, Entwicklung, Buchhaltung, Controlling).

Während Hirn und Herz aller Tom & Sally’s- Filialen in der Schaltzentrale der Gießener Filiale in der Bleichstrasse sitzen, hat Marian mittlerweile die Leitung der Tom & Sally`s-Filiale in Marburg übernommen. Eine tolle Möglichkeit, sich in allen Unternehmensbereichen zu beweisen.

„Für mich als Marburger war schnell klar, dass ich diese Stelle gern anstreben würde. Als sich eine Vakanz abzeichnete, habe ich gehofft, diese Möglichkeit zu bekommen. Nachdem ich in meiner ersten Praxisphase schon mit einem Projekt in Marburg betraut wurde, komme ich nun in leitender Funktion „zurück“ in diese Filiale. Neben den täglichen operativen Dingen, gibt es hier viele Aufgaben im administrativen Bereich. So liefere ich zwar nach wie vor gerne den Salat zur Mittagspause an die Kunden, halte aber auch Personalversammlungen oder schreibe Dienstpläne. In meiner achtmonatigen Zeit als Filialleiter geht es auch um Wirtschaftlichkeit im Gesamtkontext. Daher muss ich auch strategische Überlegungen anstellen und in Absprache mit Tobias Voigt in die Tat umsetzen.“ beschreibt Marian seine Aufgaben in Marburg.

In dem dreieinhalb Jahre dauernden dualen Bachelor-Studium finden Theorie und Praxis im Wechsel statt. Das Studium startet mit einer Kennenlernphase. In dieser Zeit lernt der Studierende das Unternehmen und dessen Abläufe und Prozesse kennen. Nach dem ersten, zweiten und dritten Semester findet jeweils eine Praxisphase statt. Im Anschluss an das vierte Semester bietet das fünfte Semester die Möglichkeit zur individuellen fachlichen Schwerpunktsetzung oder für ein Auslandssemester. Darauf folgt das Projektstudium, welches sich über das komplette sechste Semester erstreckt. Im siebten Semester widmet sich der Studierende der Abschlussarbeit „Thesis“.

„Studium Plus bietet Chancen für Studierende und Unternehmen, eine langjährige Zusammenarbeit aufzubauen. Die Verbindung von Theorie und Praxis ist super und ich habe dies selber in meinem eigenen Studium vermisst. Für Tom & Sally’s war es 2015 schon eine kleine Herausforderung, einen Studenten aufzunehmen aber ich kenne Marian seit Jahren und sehe viel Potential in ihm. Wir wollten ihn sehr gerne bei T&S einbinden und ihm die Möglichkeit bieten, seinen beruflichen Weg zu finden und gleichzeitig wieder Basketball in Mittelhessen spielen zu können. Das war eine tolle „win-win-win-Situation“ für alle drei Seiten und wir sind sehr froh, dass er bei uns ist, viel Verantwortung übernimmt und sich toll entwickelt“, so Tobias Voigt, Gründer und Geschäftsführer von Tom & Sally`s.

„Wenn wir den Ausbildungsgedanken für Spieler der GIESSEN 46ers ernst nehmen, kommen wir natürlich nicht umhin, Spielern Perspektiven für eine Zeit nach dem Profi-Sport aufzuzeigen. Das gelingt uns mit unserem Netzwerk der Partner und Sponsoren. Auch wenn Marian nicht mehr zu den Nachwuchsspielern zählt, war es wichtig, ihn durch das Studium zunächst an uns binden zu können. Ich bin froh und dankbar, dass er vor drei Jahren bei Tom & Sally`s die Chance bekam, sich weiterzuentwickeln. “ so Anne Leinweber, Management ProB, GIESSEN 46ers.

Alle Informationen zum StudiumPlus: https://www.studiumplus.de/sp/

Leckere Salate, Sandwiches und Kartoffelkreationen findet man nur hier: http://www.tom-sallys.de/

Letzte News