U18 der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers macht Qualifikation für Hessenmeisterschaft perfekt – JBBL siegt, NBBL verliert knapp

Paul Carl
Foto: Sven Kuczera

U18 der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers macht Qualifikation für Hessenmeisterschaft perfekt – JBBL siegt, NBBL verliert knapp

Es war ein intensives Wochenende in der Sporthalle Gießen-Ost für die Teams der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Dabei konnte die U18 am Samstag durch den Sieg gegen Langen die Qualifikation für die Hessenmeisterschaft perfekt machen. Einen Tag später zeigte die JBBL eine über weite Strecken souveräne Leistung und siegte, die dezimiert NBBL hingegen wehrte sich nach Kräften, unterlag jedoch dem Kontrahenten vom Team Bonn/Rhöndorf.

U18: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – TV Langen 78:60 (46:26)

Viertelergebnisse: 28:14, 18:12, 10:21, 22:13

Aufgrund von schulischen Auslandsaufenthalten von drei Spielern aus Marburg sowie Erkrankungen/Verletzungen sah die Rotation, auf die Coach Christopher Hühn zurückgreifen konnte, nicht allzu tief aus. Doch dem Team gelang ein erneuter Blitzstart (13:2, 4.). Erneut waren vor allem Paul Carl und Robin Njie, die jeweils bereits nach dem ersten Viertel zweistellige Punktwerte auf ihrem Konto hatten, für die deutliche Führung verantwortlich. Zur Halbzeit konnten die 46ers den Vorsprung auf 20 Zähler schrauben.

Doch der TV Langen machte es geschickt, attackierte den Korb und hängte den Mittelhessen immer wieder Fouls an. Dadurch ließen sich die 46ers, die nach dem Seitenwechsel fünf Spielminuten bis zu ihren ersten Zählern der zweiten Hälfte benötigten, verunsichern. Doch den Giraffen ging spätestens im Abschlussviertel der Sprit aus, die Lahnstädter hingegen fanden zurück in die Spur und fuhren am Ende einen wichtigen Sieg ein.

Durch den Erfolg sind die letzten Zweifel an einer Hessenmeisterschaftsteilnahme ausgeräumt, vor dem letzten Spieltag stehen die 46ers mit zwei Siegen mehr als der Fünftplatzierte aus Wiesbaden auf dem dritten Rang. Durch einen Erfolg in Bad Homburg in zwei Wochen kann dann auch der aktuelle Tabellenrang aus eigener Kraft in der Abschlusstabelle dingfest gemacht werden.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Karl Maruschka (2 Punkte), Fritz Rostek (2), Tim Schneider (18), Robin Njie (17), Sebastian Brach (7), Paul Carl (23), Nicolai Sann (7), Noah Emrich (2), Kevin Eva

Nächste Partie: HTG Bad Homburg – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Samstag, 17.02.2018, 16:00 Uhr)

JBBL: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Team Bonn/Rhöndorf 82:61 (42:27)

Viertelergebnisse: 17:17, 25:10, 14:24, 26:10

Im ersten Sonntagsspiel wollte sich die JBBL-Mannschaft durch den dritten Erfolg im Aufeinandertreffen mit dem Team Bonn/Rhöndorf in dieser Saison endgültig vor den Rheinländern platzieren. Nach einem ausgeglichenen Auftaktviertel legte die Mannschaft von Trainer Marcus Krapp einen 18:0-Lauf auf das altehrwürdige Osthallen-Parkett und ging so mit 35:17 deutlich in Führung.

Nach dem Pausentee gab es jedoch einen Bruch im Spiel der 46ers, besonders dank eines 11:0-Laufes kamen die Gäste auf 43:47 heran und plötzlich schien es wiederum eine offene Partie zu geben. Doch weit gefehlt, Gießen drehte nun vor allem von der Dreierlinie auf und fand in der Defensive den richtigen Zugriff auf den Gegner, dem im Schlussabschnitt lediglich zehn Zähler gelang.

Dank des vierten Sieges im achten Hauptrundenspiel behauptet die Krapp-Truppe den dritten Tabellenrang und hat bei noch zwei ausstehenden Spielen aussichtsreiche Möglichkeiten, diesen Platz vor Playoff-Beginn zu verteidigen.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Lorenz Klippel, Karl Maruschka (1 Punkt), Yuma Janeck (2), Tim Schneider (16), Fritz Rostek (10, 5 Steals), Sebastian Brach (10, 7 Assists), Paul Carl (23), Nicolai Sann (7), Matti Thormeier, Paul Sechting, Hannes Bergmann (8, 10 Rebounds), Kevin Eva (4)

Nächste Partie: ASC Theresianum Mainz – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Sonntag, 11.02.2018, 13:00 Uhr)

NBBL: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Team Bonn/Rhöndorf 79:83 (33:42)

Viertelergebnisse: 22:19, 11:23, 28:17, 18:24

Dass die NBBL-Partie gegen das Team Bonn/Rhöndorf alles andere als ein Selbstläufer werden würde, waren sowieso klar. Dass die 40 Spielminuten jedoch ohne echten Big Man bestritten werden musste, sollte die Sache bei weitem nicht einfacher machen. Dafür feierten die drei 2002er Sebastian Brach, Paul Carl und Tim Schneider, die zuvor bereits für die U18 und die JBBL aufliefen, ihr NBBL-Debüt.

Der Mannschaft von Coach Venelin Berov gelang ein guter Start, so ging man schnell mit 8:2 in Führung, nach dem ersten Viertel war es ein knapper Vorteil, der jedoch im zweiten Viertel hergegeben wurde. Besonders von außen blieben die 46ers völlig kalt, in der ersten Halbzeit trafen sie lediglich zwei von 18 Distanzversuchen.

Das dritte Viertel gehörte dann aber den Gastgebern, die mit einem 10:0-Lauf starteten. Besonders Bjarne Kraushaar dominierte in dieser Phase mit 14 Zählern, zudem ackerte besonders Robin Njie unter dem Korb und sicherte seiner Mannschaft, trotz hoher Foulbelastung, wichtige Offensivrebounds. Das letzte Viertel gehörte dann aber den Gästen, die sich allein in den letzten zehn Spielminuten satte 19 Rebounds sicherten. Die 46ers hatten zudem vermehrt mit der Foulbelastung zu kämpfen und am Ende, trotz großem Kampf, dem Gegner nicht genug entgegenzusetzen.

Somit rutscht die Berov-Truppe auf den fünften Tabellenrang, liegt jedoch nur einen Sieg hinter dem zweiten Tabellenrang. Es ist also weiterhin alles drin im Playoff-Kampf.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Bjarne Kraushaar (33 Punkte, 10 Rebounds, 6 Assists), Orkun Mehmed, Sebastian Brach, Tim Schneider, Lucas Mayer (18), Robin Njie (8), Philipp Kistler, Tim Kordyaka (9), Jan Lohwasser, Paul Carl, Jannis Hahn (11)

Nächste Partie: TSV Bayer 04 Leverkusen – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Sonntag, 11.02.2018, 15:00 Uhr)

Drei Siege aus vier Spielen – U12-Niederlage einziger Wehrmutstropfen für BBLZ

Die U14-1 des BBLZ konnte einen ungefährdeten 98:51-Sieg gegen den Tabellenletzten aus Weiterstadt einfahren, auch die U14-2 gewann ihre Partie gegen den TV Langen. Im U12-Bereich musste die dezimierte Oberliga-Mannschaft eine Niederlage im Duell der mittelhessischen Universitätsstädte hinnehmen, dafür gewann die Zweitvertretung in Weiterstadt denkbar knapp.

Die Ergebnisse im Überblick:

U14 OL: BBLZ 1 – SG Weiterstadt 1 98:51

U14 LL: BBLZ 2 – TV Langen 1 93:91

U12 OL: BC Marburg 1 – BBLZ 1 67:64

U12 LL: SG Weiterstadt 2 – BBLZ 2 67:68

Letzte News