Weihnachtsmarkt für und mit den GIESSEN 46ers – Premium-Partner ALENA machte es möglich

Weihnachtsmarkt für und mit den GIESSEN 46ers – Premium-Partner ALENA machte es möglich

Der Premium-Partner ALENA GmbH & Co. KG hatte extra am eigenen Gießener Firmengelände für die GIESSEN 46ers einen Weihnachtsmarkt ausgerichtet. In der Ernst-Leitz-Straße 1  kamen Sponsoren, Fans und die BBL-Mannschaft mit der Geschäftsstelle zusammen und erlebten, trotz etwas Nieselregen, einen besinnlichen gemeinsamen Abend.

Neben Gebäck, Glühwein und deftigen Speisen vom Grill, die für alle Besucher inklusive waren, sorgte vor allem der mobile Fanshop des Traditionsclub sowie die extra installierte Curling-Bahn und der überdimensionale beleuchtete Nikolaus für helle Begeisterung. Sascha Reitz (Geschäftsführer ALENA GmbH & Co. KG) und Heiko Schelberg (Geschäftsführer GIESSEN 46ers) eröffneten die Veranstaltung im kleinen Weihnachtsdorf und machten in diesem Zusammenhang deutlich, wofür diese emotionale Jahreszeit dient. Der Geschäftsführer von ALENA betonte noch einmal wie gerne er diesen Weihnachtsmarkt für die 46ers ausgerichtet hat und sagte: „Heiko hat mich angerufen und gesagt, mach doch mal was Besonderes – einen Weihnachtsmarkt – und nun stehen wir hier.“ Die Mittelhessen übergaben zum Dank ein handsigniertes Trikot vom Traditionsclub. Bei besinnlicher und fröhlicher Atmosphäre spendete der Basketball-Club seinem neuen Kooperationspartner Gießener Tafel 300€, die ebenfalls von Schelberg überreicht wurden. Die reichlichen Besucher hatten gleichfalls die Gelegenheit eine Spende in den aufgestellten Dosen zu tätigen.

Bevor sich alle gut gelaunten 46ers-Akteure unter die Besucher mischten und ihr Können auf der Curling-Bahn unter Beweis stellten, war eine kleine Christmas-Talk-Runde mit Geschäftsführer Heiko Schelberg, Cheftrainer Ingo Freyer sowie den Spielern Jahenns Manigat, John Bryant und Mahir Agva vorbereitet worden. Der Geschäftsführer berichtete „von einem familiären Weihnachtsfest zuhause, wo der Abend ausschließlich der Familie gewidmet ist und es traditionell immer die gleichen Speisen gibt“. Ins Schwärmen kam anschließend Center Agva vom Tübinger Schokoladenmarkt und verriet, dass er ganz gerne auch genascht hat. Daneben stellte der Headcoach klar, dass die Spieler trotz aller Strapazen um die Weihnachtzeit, mit drei Begegnungen in wenigen Tage, sich gerne auch mal was gönnen dürfen. „Aber dementsprechend müssen wir dann auch härter trainieren, damit die Weihnachtsgans wieder abgebaut wird“, gab Freyer schmunzelnd zu Protokoll. Der Kanadier Manigat berichtete von den unterschieden zwischen seinem Heimatland und Deutschland während den Feiertagen, war aber insbesondere daran interessiert, sich am kanadischen Volkssport Curling und der aufgebauten Bahn zu beweisen. Der 46ers-Kapitän Bryant erzählte von seinen Eindrücken in der Kindheit und dem traditionellen sitzen beim Weihnachtsmann – wie der Hüne eindrucksvoll betonte: „Von Gesicht zu Gesicht.“

In dieser harmonischen Runde gab der sichtlich gutgelaunte Schelberg bekannt, dass für das Hessenderby am Freitag, den 22.12.2017 nur noch Stehplatztickets zur Verfügung stehen und man sich sputen muss, um noch eines der begehrten Tickets zu ergattern. Zudem ist der VIP-Bereich in der Sporthalle Gießen-Ost ebenfalls an diesem Spieltag restlos ausverkauft. Des Weiteren koordinieren die Gießener einen Fanbus zur Auswärtspartie am Freitag, den 29.12.2017 gegen die Telekom Baskets Bonn. Dabei kann man sich an der 46ers-Geschäftsstelle in eine Liste eintragen um an dieser Tour mit teilzunehmen.

Bei weihnachtlichen Ambiente geschmückt mit Christmas-Musik im Hintergrund, netten Gesprächen und den obligatorischen Selfies und Autogrammen ging ein etwas anderer 46ers-Abend, dank des Premium-Partner ALENA und 46ers-Gesellschafter Sascha Reitz, vergnüglich zu Ende.

Letzte News