Wichtige Siege für Teams der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers

Foto: Sven Kuczera Photography

Wichtige Siege für Teams der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers

Ein gutes Wochenende liegt hinter den Teams der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Mit dem Sieg in Oldenburg bleibt die NBBL-Truppe weiterhin im Kampf um die Playoffs. Der JBBL-Mannschaft ist nach dem klaren Sieg bei den Metropol Baskets Ruhr der dritte Platz in der Relegation nicht mehr zu nehmen und auch der Gegner in den Playoffs steht fest.

NBBL: EWE Baskets Juniors – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers 75:81 (40:31)

Viertelergebnisse: 18:14, 22:17, 15:26, 20:24

Weiter auf der Erfolgsspur bleibt die NBBL-Mannschaft. Dabei hatte das Team um Topscorer Tim Köpple vor allem in der ersten Halbzeit Probleme gegen die körperlich starken Oldenburger. Die Norddeutschen agierten im Gegensatz zu den 46ers aggressiv und erspielten sich somit einen Vorsprung von neun Punkten bis zur Halbzeit. Erneut gaben die kleineren Gießener einige Offensivrebounds ab, sodass sich die Baskets bis auf 47:34 absetzten.

Doch in der Halbzeit hatte das Team von Trainer Venelin Berov die richtigen Schlüsse gezogen und startete einen 17:0-Lauf. Die 46ers hielten hart dagegen und kamen offensiv in den richtigen Fluss. Die kleine Führung, die aus dem Lauf resultierte, verteidigten die Gießener in der Folge tapfer. Das letzte Viertel blieb weiterhin spannend, doch am Ende stand ein wichtiger 81:75-Sieg auf der Anzeigetafel. So war der Coach am Ende stolz auf sein Team, dass sich trotz der körperlichen Unterlegenheit den nächsten Sieg holte und im Rennen um die Playoffs bleibt. Zeit zur Freude bleibt allerdings wenig, denn am kommenden Sonntag wartet das Duell mit Verfolger RheinStars Köln.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Paul Carl, Tim Köpple (28 Punkte), Tim Schneider, Daniel Thurau (10), Nicolas Lagerman (16), Henrik Kalusche, Sebastian Brach (10), Liam Hübener, Fabian Baumgarten, Paul Schneider, Jannis Hahn (6), David Amaize (11)

Nächste Partie: ROTH Energie BBA GIESSEN – RheinStars Köln (Sonntag, 24.02.2019, 15:00 Uhr, Sporthalle Gießen-Ost)

JBBL: Metropol Baskets Ruhr – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers 45:97 (22:49)

Viertelergebnisse: 15:26, 7:23, 8:25, 15:23

Die JBBL-Mannschaft feierte dagegen einen souveränen Erfolg in Recklinghausen bei den Metropol Baskets Ruhr. Coach Marcus Krapp konnte dabei wieder auf Hannes Bergmann zurückgreifen. Doch der Einsatz des zweitbesten Scorers der Mannschaft war nur 20 Minuten nötig, damit war er mit vier weiteren Spielern am längsten auf dem Feld. Alle elf mitgereisten Spieler standen dabei mehr als 13 Minuten auf dem Parkett und trugen sich in der Scorer-Liste ein.

Schon im ersten Viertel führten die Mittelhessen das Spiel an, ehe sie es im zweiten Durchgang dann dominierten. In Zahlen ausgedrückt erzielten die 46ers in jedem Viertel jeweils genauso viel oder mehr Punkte wie die Baskets in den beiden Halbzeiten. Trotz der großen Rotation zeigten Nils Graf und Vincent Sucke hervorhebenswerte Leistungen. Am Ende stand mit dem 97:45-Erfolg auch der dritte Platz in der Relegationsgruppe 3 fest. Damit hat das JBBL-Team in der ersten Runde der Playdowns gegen den USC Freiburg die Chance, den Klassenerhalt perfekt zu erreichen. Die Best-of-three-Serie wird voraussichtlich am 10. März mit einem Heimspiel starten.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Lorenz Klippel (3 Punkte), Hanno Kotulla (3), Yuma Janeck (9, 8 Rebounds, 6 Assists), Nils Graf (12), Christopher Herget (9), Vincent Sucke (12), Tom Nitsche (9), Matti Thormeier (9, 11 Rebounds), Tristan Göbel (12), Hannes Bergmann (14, 10 Rebounds), Dusan Nikolic (5)

Nächste Partie: ROTH Energie BBA GIESSEN – USC Heidelberg (Sonntag, 24.02.2019, 12:00 Uhr, Sporthalle Gießen-Ost)

U18: Spielfrei

Nächste Partie: MTV Kronberg – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Sonntag, 24.02.2019, 17:30 Uhr)

Letzte News