Zwei ungefährdete Siege für den jungen 46ers-Nachwuchs

Zwei ungefährdete Siege für den jungen 46ers-Nachwuchs

Nach zwei Wochenenden ohne Erfolgserlebnis, haben die Teams der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers wieder Grund zur Freude. Sowohl die JBBL-Mannschaft als auch das U18-Team feierten am vergangenen Wochenende deutliche Siege. Am kommenden Wochenende wartet nun ein echtes Basketball-Feuerwerk. Alle drei Jugendteams sind in der Osthalle aktiv, wo auch die GIESSEN 46ers und die DEPANT GIESSEN 46ers Rackelos jeweils ein Heimspiel auf dem Programm haben.

NBBL: spielfrei

Nächste Partie: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Team Bonn/Rhöndorf (Sonntag, 10.02.2019, 14:00 Uhr, Sporthalle Gießen-Ost)

JBBL: Young Gladiators Trier – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers 48:78 (17:37)

Viertelergebnisse: 10:15, 7:22, 18:24, 13:17

Das JBBL-Team der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers ist zurück auf der Erfolgsspur. Bei den Young Gladiators dauerte es allerdings etwas, bis das Team nach der Heimniederlage gegen Hagen seinen Rhythmus fand. Vor allem am Korb ließ das Team von Marcus Krapp zu viel liegen, sodass es nur mit 15:10 ins zweite Viertel ging. Dort zeigte das jüngste Gießener Bundesligateam dann aber seine Klasse. Vor allem defensiv kontrollierte Gießen die Gastgeber und kassierte nur sieben weitere Zähler bis zur Halbzeit.

So ging es dann mit einem komfortablen 37:17-Vorsprung in die zweite Halbzeit. Dort zeigten sich die Gladiators aus der ältesten Stadt Deutschlands treffsicherer als zuvor. Den Mittelhessen unterliefen dazu einige Unkonzentriertheiten, sodass der Vorsprung nicht mehr weiter anstieg. Doch in Gefahr geriet der Sieg nicht mehr. Bis zum Ende der Partie bauten die BBAler den Vorsprung dann doch noch auf dreißig Punkte aus und gewannen mit 78:48. In der Tabelle bleiben die Gießener drei Spieltage vor dem Ende der Relegation weiterhin auf dem dritten Platz.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Lorenz Klippel, Yuma Janeck (2 Punkte), Nils Graf (4), Christopher Herget (2), Lennox Burghard (4), Vincent Sucke (9), Tom Nitsche (8), Matti Thormeier (19), Tristan Göbel (7), Dusan Nikolic (4), Hannes Bergmann (19, 12 Rebounds)

Nächste Partie: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – RheinStars Köln (Sonntag, 10.02.2019, 11:00 Uhr, Sporthalle Gießen-Ost)

U18: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – TG Hanau 81:63 (42:31)

Viertelergebnisse: 22:20, 20:11, 19:21, 20:11

In ihr 15. Saisonspiel ging die U18-Mannschaft der GIESSEN 46ers ohne ihren Headcoach Ivica Piljanovic, der beruflich verhindert war. Für ihn übernahm Christoph Wysocki an der Seitenlinie gegen den Tabellenletzten der TG Hanau. Auch mit dem ungewohnten Coach startete die Mannschaft konzentriert mit einem 8:0-Lauf ins Spiel. Doch die Hanauer hatten gegen Ende des ersten Viertels ihrerseits einen 9:0-Lauf in petto, der das Spiel vorerst offen hielt. Im zweiten Viertel zog das Akademie-Team den Druck in der Verteidigung weiter an und setzte sich mit einem weiteren 11:0-Lauf endgültig ab.

Mit der 41:31-Halbzeitführung im Rücken agierten die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers auch nach dem Seitenwechsel souverän. Wysocki verteilte die Spielzeit über seinen Kader, was aber für keinen Bruch im Spiel sorgte. Den Deckel drauf machte das BBA-Team dann im vierten Viertel. Erneut funktionierte die Ganzfeld-Verteidigung gut und offensiv erarbeiteten sich die Spieler um Topscorer Karl Maruschka immer wieder Freiwürfe. So gelang ungefährdet der fünfte Saisonsieg, mit dem der Anschluss an das Mittelfeld der U18-Oberliga erhalten bleibt.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Yuma Janeck (7 Punkte), Karl Maruschka (19), Kekai Yan, Fritz Rostek (13), Lennox Burghard (1), Witas Kerlach (1), Nicolai Sann (10), Matti Thormeier (15), Philipp Bötz (15), Hannes Bergmann()

Nächste Partie: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – TV Langen (Samstag, 09.02.2019, 13:00 Uhr, Sporthalle Gießen-Ost)

Nächste Partie: MTV Kronberg – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Sonntag, 24.02.2019, 17:30 Uhr)

Letzte News