(Foto: Richard Stephan - der Stadtfotograf)

1. Heimspieltag der GIESSEN 46ers – Round about

Vorlesen:

Die GIESSEN 46ers konnten ihren ersten Heimauftritt mit 91:84 siegreich gestalten und somit in der easyCredit Basketball Bundesliga-Tabelle den fünften Platz nach dem 1. Spieltag einnehmen.

Sponsor of the Day

Der treue Premium-Partner Volksbank Mittelhessen präsentierte den ersten easyCredit BBL-Auftritt der GIESSEN 46ers in der Sporthalle Gießen-Ost. Beim ersten Pflichtspiel unter dem Dach des mittelhessischen Geldinstituts waren 3.358 Zuschauer zu Gast.

CURSOR-46ers-Lounge

Die Courtside-Plätze der CURSOR-46ers-Lounge freuten sich ebenfalls auf neue Besucher. Diese kamen in den Genuss von ofenfrischer Pizza, die pünktlich zur ersten Viertelpause von der Pizza Wolke geliefert wurde.

ROTH Energie Fassbreak

In der ersten Viertelpause schlug die Stunde des Fassbreaks. Jedoch vermochten die Kandidaten nicht den erhofften Schuss des Tages zu setzen und einen Gewinn einzustreichen. Somit erhöhte sich Fass eins auf 200€. Alle drei Kandidaten erhielten einen Tankgutschein in Höhe von 25€.

Tom & Sally´s Moneyshot

An diesem Spieltag gab es ein Kuriosum beim Tom & Sally´s Moneyshot, denn es kam überhaupt nicht zum Wurf. Der Hallenmoderator stellte die Frage, die 3.355 Zuschauer mit größter Wahrscheinlichkeit beantwortet hätten können. Doch ausgerechnet die einzigen Drei, die nicht wussten, dass Mahir Agva im Sommer für die A2-Nationalmannschaft auflief, standen beim Moderator. Doch sowohl seine Hilfestellungen, wie auch das schreiende Publikum verhalfen den Kandidaten nicht zur Antwort. Als dann auch noch die Mannschaften wieder auf das Spielfeld zurückkehrten, mussten die Tom & Sally´s Moneyshot Teilnehmer unverrichteter Dinge den Abgang beschreiten. Eine einzigartige Szene die noch lange für Erheiterung sorgen wird.

46ers-Youngsters

Wieder einmal hatten die Kinder eine Menge Spaß an diesem Tag. Neben der berühmten Osthallen Atmosphäre und faszinierenden Eindrücken bei der Begegnung, war auch malen und spielen angesagt.

Wer auch mal gerne dabei sein möchte, bekommt hier alle Informationen.

DEIN Hammer des SpielsAb heute startet das Voting präsentiert von Faber & Schnepp zu „DEIN Hammer des Spiels“. Die Abstimmung findet exklusiv nur in der 46ers-App statt. Dabei werden drei Szenen der Partie zur Wahl gestellt. Unter allen Teilnehmern wird am Ende ein Gewinner ausgelost, welcher sich über freien Eintritt zum nächsten Heimspiel und einen hochwertigen Handwerksgegenstand freuen darf.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MERKUR Kids

Beim Einlauf der Hauptprotagonisten standen die MERKUR Kids unter der Patenschaft von Premium-Partner Autohaus Merkur traditionell Spalier und klatschten mit ihren 46ers ab. Diesmal war die F-Jugend der JSG Biebertal (SKG 1888 e.V. Rodheim-Bieber e.V.) mit vollem Eifer dabei.

Besonderheiten

Der Traditionsclub konnte einen besonderen Gast und Fan in der Osthalle begrüßen. Mit Volker Bouffier schaute eine deutsche Politikgröße bei der Partie zu.

Die Little Swaggers vom Tanzstudio Steffi Kaiser traten auf und verzauberten das Publikum mit ihrer beeindruckende Choreographie und Dance moves.

Die 46ers Dancers feierten ihre Prämie. Mit einem neuen Namen, Antlitz und Choreographien legten sie eine fesche Sohle auf das Parkett.

Ein wunderbares Wochenende für die 46ers-Fans. Sowohl die Mannschaft von Cheftrainer Ingo Freyer, wie auch die Depant GIESSEN 46ers Rackelos, trainiert von Headcoach Rolf Scholz, konnten jeweils ihre Heimpremiere gewinnen.

Positive Nachrichten von James Farr

Der Sport rückte in dieser Szene in den Hintergrund. Im letzten Viertel verletzte sich MBC-Big Man James Farr bei einem Rebound-Duell und blieb regungslos auf dem Parkett liegen. Glück im Unglück hatte der US-Amerikaner, der eine starke Prellung der Halswirbelsäule erlitt. Die GIESSEN 46ers wünschen James Farr eine schnelle und vollständige Genesung und bedanken sich bei allen Erstversogern.

Hallenmoderator

Ebenfalls eine Premiere feierte der Rackelo-Moderator Simon Schornstein. Er übernahm in Vertretung die Moderation des BBL-Spiels und führte gewohnt sicher durch die Partie.

Hallenmagazine GAMETIME

Das Hallenmagazin GAMETIME erstrahlte in einem neuen Look und glänzte mit neuen Rubriken. Rein schauen lohnte sich in der ersten Ausgabe, denn es gab Kinderfotos von den Geschäftsführern Heiko Schelberg und Philipp Reuner zu sehen.

Match-up des Tages

Das Match-up des Tages fand unter den Körben statt. Dabei mühten sich John Bryant, Mahir Agva und Benjamin Lischka gegen James Farr, Sergio Kerusch und Hans Brase. Die Big Men schenkten sich an diesem Nachmittag nichts und es sollte ein verbissener Kampf um jeden Zentimeter geben. Am Ende standen insgesamt 16 Rebounds für die drei 46ers-Akteure und deren 13 für die Wölfe. Wie knapp es Zuging, war am Ende auch aus der Reboundstatistik zu entnehmen, wo es 41:40 für den MBC hieß.

Spielerstimme

Larry Gordon (GIESSEN 46ers): „Wir haben den Sieg in der Tasche und das fühlt sich einfach gut an. Es war ein sehr physisches Spiel. Insbesondere im zweiten Viertel hatten wir der Härte Spiel des MBC nichts entgegenzusetzen. In der zweiten Halbzeit haben wir die Physis an den Tag gelegt, die wir gebraucht haben, um wieder in unser Spiel zu finden und somit das Match zu gewinnen.“

GIESSEN 46ers & Philippi Reisen machen mobil

Die ersten Besucher nutzen das Angebot vom Traditionsclub und den renommierten Busunternehmen aus Mücke. Eine beachtliche Gruppe aus dem schönen Sinn war bei der Partie dabei und bekam Ende noch ein Erinnerungsfoto an diesem Spieltag.

Letzte News