BAGM startet am Sonntag in Quakenbrück in Playoff-Viertelfinalspiele

Vorlesen:

Am kommenden Sonntag startet die Basketball Akademie Gießen Mittelhessen in das Playoff-Viertelfinale der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL). Um 13 Uhr beginnt dann das Auswärtsspiel bei den Young Dragons aus Quakenbrück, den amtierenden JBBL-Meister. Es ist Spiel 1 der „Best-of-three“-Serie.

„Alle sind bereit, alle freuen sich und stehen voll im Saft“, beschreibt BAGM-Coach Rolf Scholz die große Vorfreude auf die Serie. „Die Vorfreude auf Quakenbrück ist groß. Die Jungs haben viel Selbstvertrauen nach dem letzten Spiel gegen Lichterfelde getankt.“ Durch das Achtelfinale spazierten die Mittelhessen mit einem 2:0-Erfolg.

Dabei ist es nicht das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in dieser Saison, schließlich stand man sich bereits in der Hauptrunde gegenüber. Allerdings behielten die Jungdrachen in beiden Partien die Oberhand. In der Osthalle hieß es am Ende 70:85, in Quakenbrück 68:70. „Besonders im Rückspiel, was es eine enge Partie“, erinnert sich Scholz. „Die Jungs haben da gemerkt, dass gegen Quakenbrück was geht.“

Die beiden Niederlagen sieht der Coach zudem als weiteren Ansporn. „Unsere Jungs wollen sich gegen die Topspieler des Gegners, die zum Teil auch im Nationalkader stehen, beweisen. Da haben sie natürlich auch individuell den Anspruch, sich mit ihnen zu messen und zu zeigen, dass sie auch stark sind.“

In einer „Best-of-three“-Serie ist jedes Spiel doppelt wichtig, daher kommt natürlich auch der ersten Partie eine besondere Bedeutung zu. „Wir müssen am Limit spielen und die Schlüsselspieler von Quakenbrück wie Philipp Herkenhoff und Thorben Döding kontrollieren. Dazu müssen wir weniger Ballverluste machen und im Rebound dagegenhalten.“

Doch Scholz ist positiv gestimmt. “Die Jungs haben sich durch die Hauptrunde und die Playoff-Serie gegen Lichterfelde noch einmal weiterentwickelt.“ Außerdem haben Coaches und Mannschaft ein großes Ziel: „So kurz vor dem Ziel will man natürlich auch ins Top4, da sind wir selbstbewusst genug, um das auch so zu artikulieren.“

Bereits am Samstag macht sich der Tross auf in Richtung Niedersachsen. „Dank der Unterstützung unserer Sponsoren ist das möglich.“

Spiel 2 findet dann am Freitag, den 1. Mai, um 13 Uhr in der Sporthalle Gießen-Ost statt, ehe es am Sonntag, 3. Mail, ebenfalls um 13 Uhr das Entscheidungsspiel in Quakenbrück anstehen würde.

Letzte News