GIESSEN 46ers gelingt bei der Basketball AID International Tour der 4. Testspielsieg in Folge – 86:70-Erfolg gegen die OeTTINGER Rockets Gotha

Vorlesen:

Am heutigen Dienstagabend stand für die GIESSEN 46ers bereits das nächste Testspiel auf dem Programm, nachdem man zuletzt die Licher BasketBären und bereits zuvor zwei ProA-Ligisten schlagen konnte. Das heutige Spiel fand im Rahmen der Basketball AID International Charity Tour in Mainz statt, dessen Erlöse zu Gunsten krebskranker Kinder ging und auch die 46ers-Profis sich nicht lumpen ließen, einen Beitrag zu spenden. Doch nicht nur die Mittelhessen nehmen an diesem Event teil, sondern auch in sieben weiteren Städten wird das Spiel für den guten Zweck von Organisator Hans Beth ausgetragen.

Zu Beginn der Partie starteten die GIESSEN 46ers mit Dwayne Evans, Thomas Scrubb, Andreas Obst,  Cameron Wells und Maurice Pluskota. Bei der Mannschaft aus Gotha standen Max DiLeo, Gerard Gomilla, Jacob Parker, Sam Muldrow und Grant Gibbs in der Starting-Five.

Die ersten Punkte für die Gießener markierte Thomas Scrubb nach wachsamen Offensiv-Rebound zum 2:4 (2. Minute). Kapitän Cameron Wells stellte eine Minute später den Gleichstand her (4:4). Insgesamt waren die ersten fünf Minuten von sehr starken Defensivleistungen geprägt, die den Gegner immer wieder zu schwierigen Würfen zwangen. Doch abermals ein Offensiv-Rebound bescherte Dwayne Evans die Punkte von der Freiwurflinie (6:8, 6. Minute). Den ersten Dreier auf 46ers-Seite traf Joshiko Saibou zur ersten Führung für die Mittelhessen (9:8, 7. Minute). Es folgte ein krachender Tip-In-Dunking von Justin Sears. Skyler Bowlin war es mit seinen zwei Dreiern in Folge zu verdanken, dass der Erstligist eine 21:19-Führung mit in die 1. Viertelpause nehmen konnte.

Wie das 1.Viertel aufgehört hatte, so begann auch das 2.Viertel mit Punkten für die Lahnstädter. Diesmal war wieder Saibou mit starkem Drive zum Korb erfolgreich (23:19, 11. Minute). Zwei Fastbreaks später durch Scrubb und Sears rief Gotha Coach Chris Ensminger seine Mannschaft beim Stand von 27:22 (12. Minute) zur 1. Auszeit des Spiels. Doch das tat dem Gießener Spielverlauf keinen Abbruch, ein Korb plus Foul von Benjamin Lischka hob die Führung für seine Mannschaft auf sieben Punkte (14. Minute) an. In den folgenden Minuten entwickelte sich ein ständiges Hin und Her. In die Halbzeit ging es schließlich mit 41:38.

Der Topscorer auf Seiten der GIESSEN 46ers war Kapitän Wells mit acht Punkten, darauf folgend Justin Sears, Andreas Obst und Skyler Bowlin (2/3 Dreiern) mit jeweils sechs Zählern. Bei den OeTTINGER Rockets Gotha machte Jaysean Paige zur Halbzeit die meisten Punkte (9 Punkte).

Zum Start in die zweite Hälfte begann die Zeit von Bowlin. Erst traf er den Dreier aus der Ecke mit dem Ablauf der Shotclock, dann gelang ihm in der Verteidigung ein Steal, der anschließend zum Dreier von Evans führte (47:41, 22.Minute). Auch Saibou führte den Dreierhagel weiter und sorgte so für die erste 9-Punkte-Führung (50:41, 24. Minute). Den Gegenzug von Ex-Gießener Robert Oehle konterte abermals der stark aufgelegte Bowlin mit einem Dreier zum 53:43 (25. Minute). In dieser Phase stand die Halle in Mainz Kopf: Nach einem weiteren Dreier von Scrubb und einem unsportlichen Foul an Obst sah sich Gotha-Trainer Ensminger in der 28. Minute zu einer erneuten Auszeit gezwungen. Weitere Highlights waren aber vor allem die starke Defensivleistung als Team, sodass die 46ers auch das 3. Viertel mit 22:14 siegreich gestalten konnten.

Mit einem 63:52 auf der Anzeigetafel ging es schlussendlich in das letzte Viertel in Mainz. Wie auch schon zuvor im 3.Viertel war es in der Anfangsphase wieder Bowlin, der für Furore sorgte. Er konnte dem Gegner zweimal geschickt den Ball klauen und in einfache Punkte verwandeln (69:59, 34. Minute). Die bis dahin höchste Führung der Partie gelang Evans mit einem And-One in der 36. Minute (78:65). Auch die vielen Wechsel zum Ende der Partie taten dem Spiel von Sears & Co. keinen Abbruch. Konzentriert und souverän brachte man das Spiel zu Ende. Am Ende sprang für die GIESSEN 46ers ein 86:70-Sieg gegen die OeTTINGER Rockets Gotha heraus. Topscorer wurde Bowlin, der vier seiner fünf Dreier verwandelte und auf 16 Punkte kam.

Das nächste Testspiel findet bereits am Samstag, den 03.09.2016, um 17.00 Uhr in der Sporthalle Gießen-Ost statt. Vor heimischen Publikum treffen die GIESSEN 46ers auf die BG Göttingen. Einlass ist ab 16.00 Uhr und das Ticket kostet 5€ (ermäßigt 3€).

GIESSEN 46ers – OeTTINGER Rockets Gotha 86:70 (41:38)

Viertelergebnisse: 21:19, 20:19, 22:14, 23:18

GIESSEN 46ers: Joshiko Saibou (14 Punkte), Justin Sears (8), Dwayne Evans (11), Thomas Scrubb (5), Skyler Bowlin (16, 3 Steals), Benjamin Lischka (4), Andreas Obst (10, 3 Steals), Cameron Wells (14), Maurice Pluskota (2), Alen Pjanic (0), Marco Völler (2)

OeTTINGER Rockets Gotha: Max DiLeo (3 Punkte), Janek Schmidkunz (8), Grant Gibbs (7), Dilhand Durant (0), Tobias Bode (0), Robert Oehle (11), Elijah Allen (10), Sam Muldrow (12), Jacob Parker (4), Gerard Gomilla (2), Jaysean Paige (13)

Zuschauer: 830

Nächstes Spiel: Samstag, 03.09.2016, 17.00 Uhr: GIESSEN 46ers – BG Göttingen

Letzte News