Herbstferien bedeutete gleichzeitig Basketball-Camp – Brandon Thomas und Rolf Scholz u.a. zu Besuch

Vorlesen:

Die zweite Woche der Herbstferien hatte nicht nur die easyCredit Basketball Bundesliga-Begegnung zwischen den JobStairs GIESSEN 46ers und Hamburg Towers zu bieten, sondern sollte für über 40 Kinder wieder ein Camp bereitstellen. In den prallgefüllten vier Tagen sollte zum Abschluss ebenjene vorher erwähnte Partie als krönender Abschluss dienen.

Mit großer Begeisterung gingen die hauptamtlichen Coaches mit den zahlreichen Kids auf das BBL-Parkett. Denn in der Sporthalle Gießen-Ost lag dieses aufgrund der Partie am vergangenen Freitagabend schon aus. Neben Dribbeln, Passen, Parcours, Wurfübungen und Spielen gesellten sich auch immer wieder einige Besucher in den illustreren Kreis. So setzte nach einer Fragestunde Brandon Thomas einige Akzente, indem er Ballhandling-Übungen mit den Kindern am Dienstag ausführte. Ebenso schaute Rackelos-Headcoach Rolf Scholz vorbei, der am Mittwoch sein Basketballwissen an die begierigen Nachwuchssportler weitergab. Am darauffolgenden Donnerstag gaben Stephen Brown und Leon Okpara ihre Wurfkünste zum Besten. Im Anschluss konnte sich die Meute mit Autogrammen und Selfies eindecken.

Doch nicht allein der Besuch der gestandenen Profis sollte das Highlight beim Camp sein, denn die JobStairs GIESSEN 46ers hatten noch eine weitere Überraschung zu präsentieren. Natürlich waren alle Kinder zum abschließenden easyCredit BBL-Spiel eingeladen. Dabei durften sich zwanzig von ihnen als MERKUR Kids beim Einlauf ihrer JobStairs GIESSEN 46ers beweisen und den Court noch aus einer anderen Perspektive kennenlernen.

Ein besonderer Dank geht an die Trainer für ihren tollen Einsatz und vor allem an „Tischlein Deck Dich“ für die ausgewogene Verköstigung der kleinen Sportler.

Sven Plaschnick (Hauptamtlicher Minitrainer JobStairs GIESSEN 46ers): „Es war ein sehr schönes und besonderes Camp, da seit langem Mal wieder viele neue Gesichter in der Halle waren. Zudem waren viele Kinder im Herbstcamp mit dabei, die vorher noch nie etwas mit Basketball zu tun hatten. Dies ist besonders darauf zurückzuführen, dass die 46ers in allen Klassen der Gießener Grundschulen eine Schnupperstunde Basketball durchführten und so viele Kids für den Sport begeisterten. Ein absolutes Highlight war natürlich der Besuch im Youngsters Club während dem Spiel gegen die Hamburg Towers. So etwas gab es in dieser Form vorher auch noch nicht und deshalb kann man wohl wieder von einem gelungenen Camp sprechen.“

In den Winterferien geht es in eine neue Runde. Demnächst findet man auf der JobStairs GIESSEN 46ers Homepage unter folgendem Link die Anmeldung und alle weiteren Informationen: http://www.giessen46ers.de/camps/.

Letzte News