Ovcina unterschreibt für drei Jahre

Vorlesen:

Elvir Ovcina wird auch weiterhin das Trikot der LTi GIESSEN 46ers tragen. Der 33-jährige Center hat seinen zum Ende der Saison 2009/2010 ausgelaufenen Vertrag bei dem Beko Basketball-Bundesligisten um drei weitere Jahre bis zum Ende der Spielzeit 2012/2013 verlängert.

Die LTi 46ers hatten Ovcina im Januar dieses Jahres unter Vertrag genommen, seinerzeit rangierte das Gießener Team auf Platz 17 der Tabelle. Der 2,12 Meter große, ehemalige Center der bosnischen Nationalmannschaft war einer der Hauptgaranten dafür, dass das Bundesliga-Urgestein aus der Lahnstadt am Ende den Klassenerhalt schaffte und so im Oktober dieses Jahres in seine 45. Erstliga-Spielzeit starten kann. Bei seinen 14 Beko BBL-Einsätzen für die LTi 46ers kam Ovcina im Schnitt auf 14,1 Punkte, 8,1 Rebounds und 2,8 Assists pro Spiel.

Vladimir Bogojevic (Sportdirektor und Cheftrainer, LTi 46ers): „Elvir war bisher der entscheidende und treibende Faktor für alle anderen Überlegungen in Bezug auf die Zusammenstellung der neuen Mannschaft. Sein Verpflichtung hatte allerhöchste Priorität und ich schätze mich mehr als glücklich, für einen mittelfristigen – im Basketball schon fast als ewig zu bezeichnenden – Zeitraum mit ihm zusammen arbeiten zu können. Seine Erfahrung, Spielintelligenz und absolut vorbildliche Professionalität werden jedweder zukünftigen LTi 46ers Mannschaft ein hohes Maß an Grundstabilität verleihen. Er ist trotz seiner fast 34 Jahren in absolut bester körperlicher Verfassung und ein sehr ökonomischer Spieler – wir gehen daher fest davon aus, dass er problemlos noch mehrere Jahre Basketball auf höchstem Niveau spielen kann.“

Elvir Olvcina: „Ich und meine Familie haben unsere Zeit in der abgelaufenen Saison in Gießen sehr genossen. Gießen ist eine absolut basketballverrückte Stadt, hier sind die besten Fans der Liga zuhaus. Der Klub wird von Christoph (Syring) und Vladi (Bogojevic) hochprofessionell geführt und schon gegen Ende der vergangenen Saison habe ich Vladi und Christoph gegenüber zum Ausdruck gebracht, dass ich es mir sehr gut vorstellen könnte, für längere Zeit bei den LTi 46ers zu bleiben. Wir haben in den letzten Wochen in regem Kontakt gestanden und ich bin froh, dass wir letztendlich doch recht schnell eine gute Formel für die weitere Zusammenarbeit gefunden haben. Gießen wird in absehbarer Zukunft sicher tendenziell jüngere Mannschaften haben und ich freue mich, dass ich hier meinen großen basketballerischen Erfahrungsschatz einbringen kann.“

Christoph Syring (Geschäftsführer, LTi 46ers): „Die langfristige Bindung Elvirs an Gießen war unsere wichtigste Aufgabe im Anschluss an die letzte Saison. Unsere ersten Gespräche in der abgelaufenen Saison haben gezeigt, dass beide Seiten gerne weiter zusammen arbeiten würden und dass es zwar, so wie es eben immer ist, noch deutliche, aber in diesem Fall erkennbar nicht unüberwindliche Differenzen gegeben hat. In den darauf folgenden Gesprächen konnten wir uns schrittweise annähern. Die aktuell gute wirtschaftliche Entwicklung, getrieben von sehr guten Sponsorengesprächen und einem sehr viel versprechenden Dauerkartenverkauf, hat es uns am Ende ermöglicht, den letzten Schritt zu gehen. Wirtschaftlich passt Elvirs Verpflichtung genau in den Rahmen, den wir uns gesteckt hatten.“

Letzte News