Sieg in Ffm. – Highlight-Video online

Vorlesen:

Die LTi GIESSEN 46ers haben in ihrem ersten öffentlichen Testspiel in der Vorbereitung auf die Saison 2010/2011 einen Sieg eingefahren. Am Dienstagabend gewann die Mannschaft von Cheftrainer Vladimir Bogojevic bei den DEUTSCHE BANK SKYLINERS in Frankfurt mit 73:66.

Vor rund 250 Zuschauern, davon waren etwa 100 aus Gießen angereist, avancierte mit Anthony Smith einer der drei US-Neuzugänge der LTi 46ers zum Topscorer der Partie – der vor wenigen Tagen verpflichtete Shooting Guard erzielte in der Trainingshalle des Ligakonkurrenten 21 Punkte. Auch die beiden anderen US-Amerikaner der Mittelhessen scorten zweistellig: Ryan Brooks kam auf 16 Zähler, Zach Peacock steuerte 14 Punkte zu dem Erfolg bei.

Abgesehen von dem noch zu verpflichtenden Aufbauspieler liefen die LTi 46ers im Frankfurter Nordwestzentrum in kompletter Besetzung auf. Mit dem 17-jährigen Javon Baumann gehörte auch einer der Perspektivspieler aus dem NBBL-Team der LTi 46ers Juniors dem Team an. Auf Frankfurter Seite fehlten Pascal Roller und Center-Neuzugang Joe Dabbert.

Vor allem im ersten Viertel (23:16) sowie dritten Spielabschnitt (23:9) zeigte die Bogojevic-Truppe in Anbetracht der frühen Phase der Vorbereitung einen sehr ansehnlichen Basketball. Während in den ersten zehn Minuten besonders Flügelspieler Ryan Brooks und Starting Point Guard Mathias Perl mit je sieben Punkten und einigen weiteren gelungenen Aktionen positiv auf sich aufmerksam machten, ragte im dritten Viertel Anthony Smith aus dem in dieser Phase mit hoher Intensität verteidigenden Gästeteam heraus. Der 23-jährige Smith versenkte von der 23. bis zur 29. Minute jeden seiner vier Dreierversuche im Frankfurter Korb, erzielte im dritten Abschnitt insgesamt 14 Punkte und hatte so maßgeblichen Anteil daran, dass die LTi 46ers den 35:40-Pausenrückstand nach 30 Minuten in eine 58:49-Führung umgewandelt hatten.

In einem hart umkämpften Schlussviertel verkürzten die DEUTSCHE BANK SKYLINERS nochmal auf 60:61 (35.), doch angeführt vom US-Trio Smith, Peacock und Brooks bauten die LTi 46ers ihre Führung in der Crunchtime wieder aus, Peacock und Brooks tüteten den Sieg in der Schlussminute von der Freiwurflinie ein.

„Vladi“ Bogojevic zeigte sich nach dem Test zufrieden mit der Leistung seiner Mannen, wollte den Sieg jedoch auch nicht überbewerten: „Frankfurt war heute nicht komplett und wir befinden uns noch in einer frühen Phase der Vorbereitung. Wir haben bis jetzt nur an den Basics gearbeitet und auch heute nur simple Sachen in der Defensive und der Offensive gemacht. Trotzdem war es gut zu sehen, dass unsere Neuzugänge heute angedeutet haben, zu was sie in der Lage sind. Auch Matze (Perl) und Viktor (Jacovic) haben ihre Aufgabe anständig gemeistert. Dass sie das können, lässt uns gelassener in die Zukunft blicken, gleichwohl wir natürlich noch einen Starter für die Aufbauposition verpflichten werden“, sagte Bogojevic.

Am Donnerstag geht die Testspielphase für die LTi 46ers mit einem Heimspiel gegen den ProA-Ligisten BV Chemnitz 99 in die nächste Runde. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr in der Sporthalle Gießen-Ost. Die Halle ist ab 18:30 Uhr geöffnet, die Kassen öffnen bereits um 18:00 Uhr. Karten sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich. Der Eintrittspreis beträgt 5,00 Euro, Kinder unter 12 Jahren kommen kostenlos in die Halle.

Für die LTi 46ers spielten: Smith (21 Punkte, 4 von 6 Dreiern, 33 Minuten), Freese (2 Punkte, 4 Rebounds, 18 Minuten), Perl (7 Punkte, 3 Assists, 4 Ballgewinne, 22 Minuten), Mädrich (2 Punkte, 3 Rebounds, 13 Minuten), Schwartz (3 Punkte, 1/1 Dreier, 5 Minuten), Ovcina (2 Punkte, 6 Rebounds, 6 Assists, 25 Minuten), Jacovic (4 Punkte, 18 Minuten), Brooks (16 Punkte, 6 gezogene Fouls, 5/6 Freiwürfe, 27 Minuten), Tapuskovic (2 Punkte, 3 Rebounds, 15 Minuten), Peacock (14 Punkte, 4 Rebounds, 5 gezogene Fouls, 6/8 Freiwürfe, 23 Minuten), Baumann (nicht eingesetzt).

Letzte News